Gesundheit : Pflanzliches Prostata-Mittel wirkungslos

-

Die meisten älteren Männer bekommen irgendwann Probleme mit ihrer Prostata. Die kastaniengroße, unter der Harnblase gelegene Drüse neigt zu gutartigen Wucherungen, was die Harnröhre einengt und zu Problemen beim Wasserlassen führt. Viele Männer nehmen pflanzliche Mittel gegen die Beschwerden ein, besonders beliebt sind Extrakte aus der Sägepalme. Stephen Bent von der Universität von Kalifornien in San Francisco und seine Mitarbeiter haben nun ein Sägepalme-Mittel wissenschaftlich getestet. Dabei stellte sich heraus, dass die Pflanzenarznei bei Männern mit gutartiger Prostata-Vergrößerung nicht besser abschnitt als ein wirkstofffreies Scheinmedikament (Placebo).

Die Untersuchung sticht durch ihre wissenschaftliche Qualität hervor, weshalb sie im Fachblatt „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht werden konnte. So wurde die Behandlung über ein Jahr fortgeführt, und weder Arzt noch Patient wussten, ob die Wirkstoffkapsel Sägepalme oder Placebo enthielt. Frühere Untersuchungen hatten dagegen positive Effekte bei der Therapie mit Sägepalme-Extrakten gefunden, allerdings waren diese Studien nicht immer von guter Qualität. Welche Bestandteile im Pflanzenextrakt auf die Prostata wirken, ist noch ungeklärt. Deshalb ist auch nicht auszuschließen, dass andere Extrakte besser helfen als der von den amerikanischen Ärzten getestete. wez

0 Kommentare

Neuester Kommentar