Gesundheit : Physik-Bibliothek erhält 50.000-Mark

Die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung übergibt am 7. März dem Institut für Physik an der Humboldt-Universität eine Spende in Höhe von 50.000 Mark. Das Geld soll zur Erneuerung und Erhaltung des Buchbestandes genutzt werden, teilte die Humboldt-Universität am Donnerstag mit. Seit 1963 fördert die Stiftung die Forschung und Ausbildung von Physikern, hieß es. Bisher lagen die Förderschwerpunkte in der Organisation von Seminaren sowie der Unterstützung von Nachwuchswissenschaftlern. Die Wilhelm und Else Haraeus-Stiftung gilt als die bedeutendste private Fördereinrichtung auf dem Gebiet der Physik.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben