Gesundheit : Pinguine halten Fisch lange frisch

-

Männliche Königspinguine legen im Bauch Fischkonserven für ihre Jungtiere an. Diese Vorräte bleiben bis zu drei Wochen lang genießbar, weil die Pinguine ihre eigenen Verdauungsbakterien zerstören. Das berichtet das britische Magazin „New Scientist“ (Nr. 2383, S. 21) mit Verweis auf eine französische Studie.

Ein Wissenschaftlerteam um Cécile Thouzeau vom Nationalen Forschungszentrum in Straßburg hatte den Mageninhalt brütender PinguinMännchen untersucht. Temperatur und Säuregrad seien ideal für das Wachstum von Bakterien, die bei der Verdauung helfen. Allerdings fanden sie in den Vögeln, die ihre Nahrung konservierten, viele tote und missgebildete Verdauungsbakterien. Die Ergebnisse deuten nach Ansicht der Forscher auf antibakterielle Substanzen im Magen der Tiere hin. Die Forscher nehmen an, dass die Pinguine ein spezielles Antibiotikum produzieren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben