Gesundheit : Podiumsdiskussion an der Freien Universität Berlin

Die Veranstaltung findet am Dienstag[dem 11. Janu]

Über "Amerikanische Universitäten als kulturelle Brücke zwischen Deutschen und Juden" wird am heutigen Dienstag auf einem Podium in der Freien Universität diskutiert. Teilnehmer der Diskussionsrunde sind Michael Brenner, Professor für jüdische Geschichte und Kultur an der Münchner Universität und Mitherausgeber der "Deutsch-jüdischen Geschichte in der Neuzeit", Michael Blumenthal, Schriftsteller und gegenwärtig Fulbright-Professor an der FU, sowie Tom L. Freudenheim, stellvertretender Direktor des Jüdischen Museums. Die Moderation der Runde hat Robert von Rimscha, der Amerika-Korrespondent des Tagesspiegels, übernommen.

Die Diskussion ist Teil der Vortragsreihe "Beziehungen im Dreieck Deutschland - Israel - USA", die die Freie Universität und der Tagesspiegel gemeinsam in diesem Wintersemester und im kommenden Sommersemester veranstalten.Die Veranstaltung findet am Dienstag, dem 11. Januar, um 18 Uhr im Henry-Ford-Bau der Freien Universität (Hörsaal C) statt, Garystraße 35

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben