Gesundheit : Preis für Berichterstattung aus der Wissenschaft

-

Die Fortschritte in den Wissenschaften sind immens, die Zusammenhänge werden immer komplizierter. Dennoch müssen sie für die interessierte Allgemeinheit verständlich aufgearbeitet werden. Um herausragende Berichterstattung zu fördern, wurde 1995 der „Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus“ ins Leben gerufen, der auch in diesem Jahr wieder ausgelobt wird. Ausgezeichnet werden Beiträge in den Bereichen Print und elektronische Medien, jeder Preis ist mit 5000 Euro dotiert. Teilnahmeberechtigt sind alle deutschsprachigen und/oder in deutschsprachigen Medien veröffentlichenden Journalisten.

Bewerbungen sollen Arbeitsproben aus den vergangenen zwei Jahren enthalten, mindestens eine, die in der Zeit vom 1. März 2001 bis 28. Februar 2003 erschienen ist. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2003. Weitere Informationen sind bei der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck erhältlich. Die Adresse: Die Wallhöfe, Wallstraße 23-24 in 10 179 Berlin, Telefon: 27 87 18-22, E-Mail: gvhpreis@vf-holtzbrinck.de . Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben