Gesundheit : Private Fachhochschule kann im Herbst starten

NAME

Die neue Ota-Fachhochschule in Berlin kann zum Herbst ihren Studienbetrieb aufnehmen. Berlins Wissenschaftssenator Thomas Flierl (PDS) habe der Einrichtung jetzt die staatliche Anerkennung ausgesprochen, teilte Gründungsrektor Jürgen Kunze mit.

Zunächst will die Hochschule mit den Studiengängen Wirtschaft und Informatik starten. Die Plätze werden in einem Auswahlverfahren vergeben. Kunze zu den Anforderungen: „Engagement für ein intensives Studium in einer multinationalen Umgebung verbunden mit Verantwortungsbereitschaft, Offenheit und Toleranz sind erwünscht.“ Für ihr Studium sollen die Studenten besonders neue Kommunikationstechniken nutzen. Bewerbungen sind nur per Internet möglich. Der Wissenschaftsrat wird die Studiengänge noch bewerten. Stifter der neuen Hochschule ist der Unternehmer Tanyildiz Ota. rt

Weitere Informationen im Internet: www.otahochschule.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben