Gesundheit : Protest an der Uni: Aktionstag von Studentenvertretungen

D. N.

Aus Anlass des Aktionstags "Demokratie statt Zwang - Aufstehen für freie Bildung und kritische Wissenschaft" haben gestern an verschiedenen Universitäten Protestaktionen von Studenten stattgefunden. Dazu aufgerufen hatte der "freie zusammenschluss von studentinnenschaften" (fzs), dem Studentenvertretungen zahlreicher Hochschulen angehören. Die Vertretungen der Berliner Hochschulen sind nicht im fzs. Nur an der Humboldt-Universität gab es Infostände und spielerische Aktionen, in denen die "Tendenz zur Privatisierung" an den Hochschulen kritisiert wurden, und Transparente, auf denen die HU als Aktiengesellschaft dargestellt wurde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben