Gesundheit : „Qualität vor Tempo“ – wer folgt Pasternack?

U.S.

Der Pressesprecher in der Senatsverwaltung Wissenschaft, Thorsten Wöhlert, bezeichnet nach wie vor den Zeitpunkt des Rücktritts von Peer Pasternack als überraschend. In einzelnen Punkten seien allerdings Differenzen zwischen dem Staatssekretär und dem Senator bereits bekannt gewesen. Für die Suche nach einem Nachfolger habe Flierl bis Oktober Zeit. Flierl habe bewiesen, dass er auch mit nur einem Staatssekretär arbeiten könne. Bei der Suche nach einem Nachfolger gehe „Qualität vor Tempo. Nach einer Parteizugehörigkeit wird das Amt nicht besetzt; es geht allein um die Fachkompetenz“. Sollte Flierl keine geeignete Persönlichkeit für die Stelle des Staatssekretärs finden, „wird er sich intensiver um Wissenschaft und Forschung kümmern, so wie er sich früher stärker um die Kultur bemühte, als er noch keine Kulturstaatssekretärin hatte“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben