Gesundheit : Reformstudiengang Medizin: Sponsoren gefunden

U.S.

Der Charité ist es gelungen, für ihren in Deutschland einmaligen Reformstudiengang Medizin Sponsoren zu finden. Die Deutsche Ärzte-Vereinigung will für den Reformstudiengang 125 000 Euro oder 250 000 Mark zur Verfügung stellen. Wegen der Kürzungen beim Staatszuschuss hatte die Charité den Reformstudiengang als gefährdet angesehen. Beim Reformstudiengang orientiert sich das Studium im ersten bis fünften Semester an den Organen, vom sechsten bis zehnten Semester an den Lebensabschnitten der Patienten. Das Modell weicht von der traditionellen Unterteilung in ein naturwissenschaftlich orientiertes vorklinisches und ein an Krankheiten orientiertes klinisches Studium ab.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben