Gesundheit : Riesige Flecken auf der Sonne sollen mit bloßem Auge sichtbar sein

Kurz vor der mit Spannung erwarteten totalen Sonnenfinsternis zeigt sich die Sonne besonders aktiv. In den vergangenen Tagen wurden auf der Sternwarte Welzheim bei Stuttgart mit einem neuen Sonnenteleskop zwei riesige Sonnenfleckengruppen beobachtet. Wie Hans-Ulrich Keller vom Planetarium Stuttgart am Dienstag berichtete, liegen die Sturmgebiete beiderseits des Sonnenäquators. Die nördlich gelegene Gruppe besitze einen sehr großen Einzelfleck, der mehreren Erdoberflächen entspreche. Bereits mit bloßen Augen lasse sich die nördliche Fleckenansammlung als dunkler Punkt erkennen. Um die Augen zu schonen, ist bei der Sonnenbeobachtung eine geeignete Schutzbrille nötig, die derzeit kurz vor der Sonnenfinsternis von Optikern angeboten wird.

Sonnenflecken sind sozusagen Unwetter auf dem Tagesgestirn. Während die Sonne an ihrer Oberfläche 6000 Grad heiß ist, sinkt in den Flecken die Temperatur um mehr als tausend Grad ab. Dabei kommt es auch zu gewaltigen Materie-Eruptionen. Elektrisch geladene Teilchen werden auch in Richtung Erde geschleudert, wo sie Polarlichter sowie Störungen des Funkverkehrs und elektrischer Anlagen hervorrufen können.

0 Kommentare

Neuester Kommentar