Gesundheit : Rößler beerbt Meyer

NAME

Bei der Kabinettsumbildung in Sachsen hat der bisherige Schulminister Matthias Rößler (CDU) das Wissenschaftsressort übernommen. Er trat damit die Nachfolge von Hans Joachim Meyer (CDU) an, der der Landesregierung nach zwölf Amtsjahren damit künftig nicht mehr angehören wird. Neuer Schulminister im Kabinett von Ministerpräsident Georg Milbradt (CDU) wurde der CDU-Landtagsabgeordnete Karl Mannsfeld. Das Kabinett wurde am 2. Mai vereidigt

Meyers Ausscheiden aus dem Wissenschaftsressort wurde am Donnerstag über die Grenzen Sachsens hinaus bedauert. Als einer der dienstältesten im Kreis der Kultusministerkonferenz hatte er sich einen Ruf als kritischer Geist und gelegentlich scharfzüngiger Kommentator in der Wissenschaftspolitiker erworben. Der ehemalige Anglistik-Professor war zudem letzter Bildungsminister der DDR und nostalgischer Schwärmerei über die DDR stets abgeneigt. Rößler war Anfang der 90er-Jahre hochschulpolitischer Sprecher seiner Fraktion. rt

0 Kommentare

Neuester Kommentar