Gesundheit : Rücktritt Horst Möllers gefordert: Offener Brief von Heinrich A. Winkler an den Historiker

clk

Nach der Verleihung des Konrad-Adenauer-Preises an Ernst Nolte hat der Berliner Historiker Heinrich A. Winkler in einem offenen Brief in der jüngsten Ausgabe der "Zeit" den Laudator Horst Möller zum Rücktritt als Direktor des Münchner Instituts für Zeitgeschichte aufgefordert. Winkler fragt: "Können Sie nach dem 4. Juni an der Spitze des Instituts für Zeitgeschichte und der Gemeinsamen Kommission zur Erforschung der jüngeren Geschichte der deutsch-russischen Beziehungen verbleiben? Bei aller persönlichen Wertschätzung: Ich kann diese Frage nicht länger bejahen." Der Freiburger Historiker Ulrich Herbert beklagt, dass durch Möllers Laudatio auf Nolte "erneut politische Optionen gegenüber wissenschaftlichen Erkenntnissen durchschlugen. Für die deutsche Zeitgeschichtsforschung ist das nicht nützlich".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben