Gesundheit : Sachbuch-Tipps zum Fest: Seelisch

wez

Der amerikanische Wissenschaftsjournalist John Horgan hat ein unterhaltsames und dabei lehrreiches Buch über Hirnforschung geschrieben. Wer möchte nicht wissen, wie das Bewusstsein entsteht, was die Gene mit Intelligenz zu tun haben und ob und wie Psychotherapie hilft? Auf der anderen Seite geht es um komplizierte Strukturen, um Nerven und ihre Überträgerstoffe etwa. Horgan löst das Problem, indem er lebendig schreibt und über Begegnungen mit Forschern berichtet. Das gibt dem Buch Züge einer Reportage. Horgan, der schon mit "An den Grenzen des Wissens" Kritik erntete, hat sich auch mit "Der menschliche Geist" (Luchterhand, 428 Seiten, 48 Mark) ein wenig in die (neurowissenschaftlichen) Nesseln gesetzt. So verteidigt er die Psychoanalyse und bezweifelt, dass Psychopharmaka wirksam sind.

0 Kommentare

Neuester Kommentar