Gesundheit : Schizophrenie-Diagnose: Nachweis durch einfachen Bluttest

bas

Wissenschaftler des Weizmann-Instituts in Israel haben einen einfachen Bluttest entwickelt, mit der sich die Schizophrenie diagnostizieren lässt. Schizophrenie, die etwa ein Prozent der Bevölkerung betrifft, zeichnet sich durch eine starke Störung der Emotionen, der Realitätswahrnehmung und Gedankenabläufe aus. Forschungsergebnisse zeigen eine Verbindung zwischen der Krankheit und eine übermäßig starke Aktivität von dem Gehirn-Botenstoff Dopamin. Unter anderem ist die Zahl der Dopamin-Rezeptoren erhöht. Das Team vom Weizmann-Institut konnte nachweisen, dass das Blut von Schizophrenie-Patienten mehr als dreimal so viele Boten-RNS-Moleküle aufweist. Die Moleküle führen dazu, dass Dopamin-Rezeptoren gebildet werden. Die Forscher schlagen deshalb vor, den Bluttest, der die Werte der Boten-RNS für Dopaminrezeptoren auf weißen Blutkörperchen feststellt, als Test für Schizophrenie anzuwenden.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben