Gesundheit : Schnelle Lehrerstudenten

Geteiltes Echo auf die Berliner Pläne für Schulassistenten

-

Die Pläne des Berliner Senats, einen bundesweit neuen Beruf in der Schule, den des Schulassistenten mit pädagogischem BachelorAbschluss zu schaffen, stoßen auf Ablehnung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. Klaus Schröder vom Landesvorstand der GEW sagte: „Die Pisa-Studie hat gezeigt, dass wir eine höherwertige Ausbildung brauchen und keine Billiglehrer.“

Die Schulassistenten, die der Senat nach Informationen des Tagesspiegels einführen will (siehe Ausgabe vom 16. Juni), sollen besonders in der Ganztagsschule am Nachmittag eingesetzt werden. Welchen Bedarf es für sie in Berlin gibt, ist noch ungewiss. Bis zum Jahr 2006 sollen in Berlin 30 zusätzliche Grundschulen ganztägig „in gebundener Form“ arbeiten, das heißt mit einem pädagogischen Konzept, das die bloße Beaufsichtigung überschreitet. Dafür hat der Senat einen Bedarf an 270 Stellen errechnet – aber noch nicht von Schulassistenten, sondern von Erziehern oder Sozialpädagogen. „Die Assistenten wären aber bestimmt preisgünstiger“, sagt Bert Flemming von der SPD-Fraktion. Trotzdem gäbe es noch genug Einsatzmöglichkeiten für Erzieher und Sozialpädagogen, etwa in Brennpunkten, meint Flemming. Darüber, wie viel weniger die Assistenten verdienen würden als Lehrer, wird zurzeit nur spekuliert. Eine 24-jährige Grundschullehrerin mit einem Fach bekommt mit Ortszuschlag etwa 3200 Euro (BAT III).

Die Leiterin der Kreuzberger Plauen-Grundschule, Gerlinde Hohnhäuser, findet, dass die Erzieher, die die Lehrer zurzeit im Unterricht und am Nachmittag unterstützen, „sehr gute Arbeit“ leisten. Kein Bedarf also für Assistenten? Rita Schlegel, die Leiterin der Hermann-Sander-Grundschule, meint, dass sich die Aufgaben von Erziehern und Schulassistenten nur zum Teil überschneiden würden: „Die Erzieher haben keine didaktische Ausbildung.“ Für die Lehrer wäre es eine Erleichterung, Unterstützung zu bekommen. akü

MEINUNGSSEITE

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben