Gesundheit : Schnelltest für Serienkiller

Gefühlskälte entlarvt Mörder

Bas Kast

Britische Forscher haben einen Test entwickelt, mit dem sich gefühlskalte Killer innerhalb weniger Minuten entlarven lassen. 90 Prozent der Serienmörder gehören zu dieser Killerkategorie. Man bezeichnet sie auch als „Soziopathen“. Beispiel: der Massenmörder Fritz Haarmann, den Götz George im Film „Der Totmacher“ verkörpert. Tests zeigen, dass die Gefühlswelt solcher Soziopathen hochgradig gestört ist. Genau da setzten die Psychologin Nicola Gray und Kollegen von der Universität Cardiff in Großbritannien an. Die Ergebnisse sind in der aktuellen Ausgabe des Fachblatts „Nature“ veröffentlicht.

121 Verbrecher wurden untersucht. 13 davon waren soziopathische Mörder. Die weiteren Straftäter waren: nicht-soziopathische Mörder, Soziopathen, die andere Verbrechen begangen hatten und „gewöhnliche“ Kriminelle.

Alle Verbrecher bekamen nacheinander Wörter auf einem Bildschirm präsentiert. Mit Hilfe von zwei Knöpfen sollten sie ein Urteil über die Wörter abgeben. Zunächst war die Aufgabe einfach: Ein Knopf stand für „angenehm“ und „friedlich“, der andere für „unangenehm“ und „gewalttätig“. Die Verbrecher drückten bei Begriffen wie „morden“ oder „erbrechen“ schnell den zweiten Knopf, stuften diese Wörter also als unangenehm oder gewalttätig ein.

Nun bedienten sich die Psychologen eines Tricks: Die Knöpfe wurden umfunktioniert – der erste stand nun für „angenehm“ und „gewalttätig“, der andere für „unangenehm“ und „friedlich“. Die meisten von uns sind in dieser Situation verwirrt. Müssen wir nun ein Wort, beispielsweise „Blut“, beurteilen, so brauchen wir eine längere Bedenkzeit: Die widersprüchliche Mischung der Knöpfe verwirrt uns.

Wie sich zeigte, galt das auch für die Verbrecher – mit einer Ausnahme: die soziopathischen Mörder. Ihre Reaktionszeit änderte sich kaum. Offenbar kamen sie mit der widersprüchlichen Mischung von „angenehm“ und „gewalttätig“ bestens zurecht. Der Grund: Vermutlich besteht für sie schlicht kein Widerspruch zwischen „angenehm“ und „gewalttätig“.

Den extrem gewalttätigen Soziopathen steht ihre kriminelle Energie nicht unbedingt ins Gesicht geschrieben – so sah der Serienkiller Ted Bundy sogar trügerisch charmant aus. Die Forscher hoffen, dass ihr Test zur Erkennung gefühlskalter Schwerverbrecher beitragen kann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar