Gesundheit : Schwarzes Loch bei Zwerggalaxie entdeckt

-

Astronomen haben ein besonders massives schwarzes Loch im Zentrum einer Zwerggalaxie entdeckt. Die Galaxie VCC128 befindet sich 54 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt im Virgo-Haufen. Sie hat nur etwa ein Hundertstel der Größe der Milchstraße. „Es ist die kleinste Galaxie, in der wir ein supermassives schwarzes Loch gefunden haben“, sagt Victor Debattista von der Universität Washington. Er leitet das international zusammengesetzte Forscherteam, das auf der Tagung der Amerikanischen Astronomischen Gesellschaft in Seattle die Ergebnisse vorstellte. Zu der Gruppe, die Aufnahmen des Weltraumteleskops Hubble auswertete, gehört auch Anna Pasquali vom Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg.

Schwarze Löcher haben ein so mächtiges Schwerkraftfeld, dass nichts, nicht einmal Licht, daraus entkommen kann. Die Masse eines supermassiven schwarzen Lochs kann der von hunderttausend bis zehn Milliarden Sonnen entsprechen.

Die Forscher interessierten sich für das Zentrum von Zwerggalaxien, als sie bei VCC128 einen doppelten Kern entdeckten. Sie fanden heraus, dass es sich um das Licht von Sternhaufen handeln müsse, die sich auf einem Ring gegenüberliegen, der das schwarze Loch umgibt. Die Masse des schwarzen Lochs entspricht bei VCC128 etwa der von bis zu 50 Millionen Sonnen. pja

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben