Gesundheit : So wird gekürzt

-

Die FU muss bis 2009 auf 86 Professuren verzichten. Schon zwischen 1992 und 2002 baute sie von 730 Professuren 306 ab. Zehn Studiengänge fallen weg. Eine Professur für Neugriechisch konnte gerettet werden: Ihre Finanzierung übernimmt fortan Griechenland. „Das ist für Berlin peinlich und dramatisch“, sagt dazu Dieter Lenzen, der FUPräsident.

Humboldt-Universität

Die HU muss rund 80 Professuren und 500 Mitarbeiterstellen in der Wissenschaft und in der Verwaltung einsparen, das entspricht 20 Prozent ihres jetzigen Personals. Die Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät, die von der Schließung bedroht war, spart 16 ihrer einst 31 Professuren ein. Die Theologie kürzt fünf von fünfzehn Professuren.

Technische Universität

Die TU muss jetzt mindestens 62 Professuren abbauen. Zwischen 1992 und 2004 hat sie die Zahl ihrer Professuren bereits von 520 auf 272 gesenkt. BWL und VWL entfallen künftig, die Architektur wird stark verkleinert, die Lehrerbildung wird eingestellt bis auf die Studiengänge Arbeitslehre und „Studienrat mit gewerblicher Fachrichtung“. akü

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben