Gesundheit : Spielort vieler Dramen

-

Die Eiger-Nordwand – der Name steht für zahlreiche Dramen. Bis heute ließen 55 Menschen an der schwer zu erkletternden Wand mit rund 1650 Metern Höhendifferenz ihr

Leben. Um ihre Erstbesteigung herrschte lange Zeit ein erbitterter Wettstreit unter den besten Bergsteigern der Welt. Als Ersten gelang dies 1938 einer deutschen und einer österreichischen Seilschaft mit Heinrich Harrer, Anderl Heckmair, Fritz Kasparek und Ludwig Vörg.

Der Alpengipfel ist 3970 Meter hoch und besteht vollständig aus Kalk. Mit seinen Nachbarn Mönch und Jungfrau prägt er das zentrale Berner Oberland. Der Eiger selbst erstreckt sich primär in Nordost-

Südwest-Richtung und hat von dort aus gesehen die Form eines Horns. Seine Breitseiten zeigen nach Südosten und vor allem nach Nordwesten. Das Tal bei Grindelwald-Grund überragt er um gut 3000 Meter. Am Fuß der Eiger-Nordwand beginnt das Unesco-Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch- Bietschhorn. Im Berginneren verläuft der Tunnel der Jungfraubahn. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar