Gesundheit : Spinnenmännchen stirbt plötzlichen Tod beim Sex

-

Während der Paarung sterben Männchen der schwarzgelben Gartenspinne einen plötzlichen Tod: Innerhalb weniger Sekunden nachdem sie ihren Samen an das Weibchen gegeben haben, verharren sie regungslos, die Beine unter ihrem Körper gefaltet. Nach spätestens 15 Minuten tritt der Tod durch Herzstillstand ein. Das berichten Zoologen der Concordia-Universität von Montreal in Kanada in den „Proceedings“ der Londoner Royal Society.

Die nur sieben Millimeter großen Männchen legen ihre Spermien mit Hilfe ihrer Tastorgane in den Befruchtungsgang der vier Mal größeren Weibchen. Das Tastorgan schwillt im Weibchen an, dadurch bleibt das tote Männchen im Weibchen hängen und versperrt Konkurrenten den Zugang. Nur in wenigen Fällen gelingt es einem Nebenbuhler, das Weibchen von dem toten Gatten zu befreien. Erst nach etwa 20 Minuten entfernt das Weibchen den Verblichenen dann selbst. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar