Gesundheit : Sprechen lernen mit interessanten Dingen

-

Ob sich Babys bestimmte Bezeichnungen merken, hängt vor allem davon ab, ob sie die entsprechenden Gegenstände interessant finden. Weniger motiviert werden sie durch Personen, selbst wenn sich diese bemühen, die Kleinen durch Blicke, Betonung oder Gesten zu fesseln. Dies testeten amerikanische Psychologinnen der Temple Universität in Philadelphia, indem sie zehn Monate alten Kindern Dinge zeigten, die sich bewegten, bunt waren oder Geräusche machten. Sie sprachen dabei laut deren Bezeichnung vor, ebenso wie bei der Präsentation von Sachen, die gedeckte Farben hatten oder unbeweglich waren. Bei diesen „langweiligen“ Gegenständen bemühten sich die Forscherinnen um Shannon Pruden, sie besonders interessant zu präsentieren. Anschließende Sprachtests zeigten, so die Autorinnen im Journal „Child Development“ (Band 77, Nr. 2), dass sich die Kleinen die bunten Dinge viel besser merkten als die unscheinbaren. Die Psychologinnen empfehlen daher Eltern, die ihre Kinder beim Sprechenlernen fördern wollen, über Dinge zu reden, die die Babys interessieren. pja

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben