Gesundheit : Stammzellen doch kein Allheilmittel fürs Herz

-

Zwei USStudien haben die Erwartungen gedämpft, Stammzellen könnten in der Zukunft einmal „kaputte“ Herzen flicken. In Tierversuchen wurde getestet, ob Blut bildende Stammzellen aus adultem Knochenmark im Herz von Mäusen tatsächlich zu neuen Herzmuskelzellen werden.

Das Ergebnis war ernüchternd, schreiben Leora Balsam von der Stanford Universität in Palo Alto (Kalifornien) und Charles Murry von der Universität von Washington in Seattle in der Onlineausgabe des Fachjournals „Nature“ vom Montag.

In beiden Studien konnten die aus adultem Knochenmark gewonnenen hämatopoetischen Stammzellen im infarktgeschädigten Herz lebender Mäuse nicht die erhofften Funktionen übernehmen. Dagegen hatte eine Reihe früherer Untersuchungen Forscher hoffen lassen, dass dieser Typ von Stammzellen einmal kaputtes Herzgewebe reparieren oder ersetzen kann.

Wegen der bisher überwiegend positiven Ergebnisse waren bereits erste Versuche an herzkranken Patienten gestartet worden. Nach dem Fehlschlag ihrer Tierversuche warnen die beiden Forscherteams in „Nature“ zur Vorsicht mit diesen „klinischen“ Experimenten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar