Gesundheit : Studenten: Jein zu Studiengebühren

-

Die Mehrzahl der Studenten in Deutschland will keine Studiengebühren für das Erststudium. Allerdings können sich, wie eine Umfrage für das „Handelsblatt“ (Montagsausgabe) ergab, 40 Prozent der Studierenden Gebühren für das Erststudium vorstellen: 7,6 Prozent von Anfang an, 33 Prozent erst nach Ablauf der Regelstudienzeit. 29 Prozent der Studierenden würden Gebühren nur für ein Zweitstudium akzeptieren, 28 Prozent sind gegen jedwede Gebühr. Auch bei zwei anderen Themen der Hochschuldebatte sind die Studenten skeptisch: Nur ein Fünftel findet den Plan von Bildungsministerin Bulmahn (SPD) gut, Eliteuniversitäten zu schaffen. Und nur jeder fünfte Student interessiert sich für einen BachelorAbschluss. Das Düsseldorfer Meinungsforschungsinstitut Innofact hatte in der letzten März-Woche 1002 Studenten befragt.D.N.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben