Gesundheit : Studenten nach Wahl

-

Die Hochschulen sollen künftig jeden zweiten Student in den zulassungsbeschränkten Fächern selbst auswählen. Dies wollen die Hochschulrektoren politisch durchsetzen, kündigte der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Klaus Landfried, am Mittwoch in Berlin an. In diesem Anliegen werden sie von den unionsgeführten Ländern BadenWürttemberg und Hamburg unterstützt. Die Zentrale Vergabestelle für Studienplätze in Dortmund soll dann eine reine Serviceeinrichtung werden. Heute dürfen die Hochschulen jeden fünften Studenten auswählen. rt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben