Gesundheit : Studentenflaute zwingt zur Reform

HS

Die Technische Fachhochschule (TFH) in Berlin-Wedding will ihr Studienangebot im Maschinenbau neu ordnen. Statt bisher fünf Fachrichtungen werden künftig nur noch vier Studiengänge angeboten: Produktionstechnik, Konstruktionstechnik, Konstruktions- und Produktionsinformatik sowie Maschinenbau für erneuerbare Energien. "Darunter verstehen wir neue Methoden der Energieerzeugung, dafür notwendige Werkstoffe und Fragen der Konstruktion von energieerzeugenden Maschinen", erläuterte Paul-Ulrich Faust, Dekan des Fachbereiches Maschinenbau. Neben der technologischen Weiterentwicklung des Maschinenbaus führten auch die geringen Anfängerzahlen zu der Reform des Studienangebots. Der Studiengang Werkstofftechnik wird ganz eingestellt. Den Studiengang Sicherheitstechnik setzt die TFH vorerst aus, um ein fächerübergreifendes Angebot vorzubereiten. "Wir wollen die Sicherheitsfachleute künftig sowohl für den Maschinenbau als auch für das Bauwesen oder die chemische Industrie ausbilden", stellte Faust in Aussicht. Neben der TFH bietet bislang nur die Fachhochschule in Wuppertal ein Studium der Sicherheitstechnik an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar