Gesundheit : Studienabschluß: Bachelor und Master auch an der FU

sal

Bachelor und Master wird es es nun auch an der Freien Universität Berlin (FU) geben. So hat es der Akademische Senat der FU beschlossen. Mittel- bis langfristig sollen diese Studienabschlüsse das Diplom und den Magister ersetzen. Zunächst werden alte und neue Abschlüsse jedoch parallel angeboten. Nach sechs Semestern können Studierende den Bachelor machen. Zusätzlich zu einem Kernfach und ein bis zwei weiteren Fächern müssen sie dafür auch berufsvorbereitende Kurse belegen. Prüfungen finden studienbegleitend statt, außerdem muss eine Bachelorarbeit geschrieben werden. Während des Studiums erbrachte Leistungen werden nach dem ECTS, dem European Credit Transfer System, angerechnet.

Nach dem Bachelorabschluss können Studierende in die alten Diplom- und Magisterstudiengänge zurückgehen. Oder sie schließen ein drei- bis viersemestriges Masterstudium an - entweder um ihre Fachkenntnisse zu vertiefen oder um spezielle Berufsqualifikationen zu erwerben. Zugelassen zu den neuen Masterstudiengängen wird jedoch nur, wer einen "weit überdurchschnittlichen Abschluss" des vorherigen Bachelorstudiums nachweisen kann oder bestimmte Voraussetzungen erfüllt - eine Aufnahmeprüfung zum Beispiel.

Jetzt sollen die einzelnen Fachbereiche der FU gemäß der Rahmenordnung Bachelor- und Masterstudiengänge einführen. Entwürfe für neue Studienordnungen existieren bereits in den Fächern Amerikanistik, Japanologie, Sinologie, Judaistik, Mathematik, Informatik und Geologie.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben