Gesundheit : Symposium "Migration und Metropole Wanderung und Einwanderung in Berlin"

Dienstag: Europäische Akademie für städtische Umwelt; Symposium "Migration und Metropole. Wanderung und Einwanderung in Berlin", 14 Uhr, Bismarckallee 46-48. - Berliner Gesellschaft für Faschismus- und Weltkriegsforschung; Kurt Libera (Potsdam) zum Thema "Neue Forschungen über Deutsche in sowjetischer Kriegsgefangenschaft", 15 Uhr, Stauffenbergstraße 13-14, Saal C. - FU; Johannes W. H. Konst: "Endzeitvorstellungen in der niederländischen Literatur des 17. Jahrhunderts", 18 Uhr, Garystraße 35, Hörsaal B. - TU; Astrid Schürmann: "Naturgemäß und widernatürlich - Physik und Technik bei Aristoteles", 18 Uhr 15, Straße des 17. Juni 135, Hörsaal 106. - HU; Irene Dölling (Potsdam) über "Genders. Eine analyische Kategorie mit Perspektive" 18 Uhr 15, Unter den Linden 6, Senatssaal. - Einstein-Forum und Berliner Festspiele; Elisabeth Bronfen (Zürich): "Cross-Mapping. Ein Versuch zur Intermedialität", 19 Uhr, Potsdamer Straße 33, Tiergarten.

Mittwoch: FU; Gisela Klann-Delius über "Perspektiven der Spracherwerbsforschung", 16 Uhr, Habelschwerdter Allee 45, Hörsaal K 31/28. - TU; Detlef Rößler: "Gedächtnis in Stein. Antike Monumente und Skulpturen", 18 Uhr, Ernst-Reuter-Platz 7, Hörsaal 1612. - FU, Italienzentrum; Eberhard König: "Über Rechtfertigung und Beiwerk", 18 Uhr, Koserstraße 20, Hörsaal B. - FU; Silvia Mihaliková (Bratislawa) zum Thema "Die Rückkehr der Slowakei nach Europa?", 18 Uhr, Gaystraße 55, Hörsaal A.

Donnerstag: Zentrum für Zeithistorische Forschung; Juri Bassilow (St. Petersburg/Potsdam) zum Thema "Die Russische Oktoberrevolution 1917 im historischen Legitimationsdiskurs in der Sowjetunion während der Perestrojka", 15 Uhr 15, Am Kanal 4/4"a, Potsdam.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben