Gesundheit : Temperaturanstieg der Weltmeere in den vergangenen 50 Jahren beobachtet

Neben der Oberflächentemperatur der Weltmeere ist in den vergangenen 50 Jahren fast der gesamte Wasserkörper bis hinab zu 3000 Meter Tiefe wärmer geworden. Der mittlere Anstieg liegt zwar nur bei 0,06 Grad. Wegen der riesigen Kapazität zur Wärmespeicherung aber entspricht dieser Anstieg einer ungeheuren Wärmemenge. Wie Forscher des Nationalen Ozeanographischen Datenzentrums der USA im Wissenschaftsmagazin "Science" (Bd. 287, S. 2225) berichten, hat die Beobachtung erhebliche Auswirkungen auf die Computermodelle zur Klimaerwärmung. Das Datenmaterial von Sydney Levitus beruht auf einer Auswertung der vor zwei Jahren veröffentlichten "World Ocean Database". Der Anstieg der Ozeantemperaturen ist demnach seit den 70er Jahren besonders ausgeprägt. Eine ähnliche, statistisch aber weniger abgesicherte Erwärmung scheint auch zwischen 1920 und 1940 stattgefunden zu haben. Im Vergleich zum Pazifik ist der Temperaturanstieg im Atlantischen Ozean wesentlich stärker. Die Autoren sehen einen möglichen Zusammenhang mit menschlichen Einflüssen, da sich im Bereich des Nordatlantiks große industrielle Zentren befinden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben