Gesundheit : Tierschutzpreis für Studie zu Hörschäden durch den Schiffsverkehr

Der Felix-Wankel-Tierschutzpreis 1999 geht an den Spanier Michel Andre von der Universität Las Palmas auf Gran Canaria. Damit wird dessen Arbeit über die Schädigung des Hörvermögens der Pottwale durch den Schiffsverkehr und Möglichkeiten der Abhilfe gewürdigt, teilte die Ludwig-Maximilians-Universität in München in dieser Woche mit. Bei der mit 50 000 Mark dotierten Auszeichnung handelt es sich um den ältesten Preis zur Tierschutzforschung in Deutschland. Er wurde im Jahre 1972 von Felix Wankel, dem Erfinder des Kreiskolbenmotors, gestiftet. Der diesjährige Preis wird am 7. Dezember in der Universität überreicht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben