Gesundheit : Tipps für Bewerber

-

Darüber, wie Auswahlgespräche an Universitäten ablaufen, herrsche unter Studienbewerbern absolute Unklarheit, sagt Hans-Werner Rückert, Leiter der Studienberatung der Freien Universität Berlin. Rückert gibt folgende Tipps:

Aufschreiben: Im Gespräch vergisst man viel. Daher sollten Bewerber vorher die wichtigsten Punkte zusammentragen, die sie später anführen wollen.

Nicht bluffen: Alles, was man im Gespräch sagt, sollte man auch belegen können.

Nicht zu viel lernen: Bloß nicht zu viel Fachliches lernen! Es geht um Allgemeinwissen, das Herangehen an Probleme und den aktuellen, auch politischen Kontext.

Studium angucken: Bewerber, die mit dem Studienaufbau und den -inhalten vertraut sind, sind im Vorteil.

Nicht zu schick: Anzug und und Krawatte müssen wirklich nicht sein. Aber auch zu lässig sollte man zu einem Bewerbungsgespräch nicht erscheinen.

Planen: Wenn möglich, am Tag vorher schon einmal an der Hochschule vorbeifahren. Wenn man weiß, wo das Gespräch stattfindet ist, sinkt der Stress am Tag X. oel

Mehr im Internet:

www.auswahlgespraeche.de

www.fu-berlin.de/studienberatung

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben