Gesundheit : Tödlich und eingeschlechtlich

-

Schnecken gehören zu den artenreichsten Tierklassen aus dem Stamm der Weichtiere. Mehr als 43 000 Schneckenarten sind bekannt. Die Tiere leben an Land und im Wasser, es kommen auch amphibische Arten vor. Schnecken lassen sich in drei Unterklassen einteilen: Lungenschnecken (Pulmonata), Vorderkiemer (Prosobranchiata) und Hinterkiemer (Opisthobranchiata).

Zu der Unterklasse der Vorderkiemer gehört die Gattung der Kegelschnecke. Etwa 300 Arten werden dieser Gattung zugeordnet. Ihren Namen verdankt sie ihrer Gehäuseform. Kegelschnecken sind zwischen zwei und 20 Zentimeter groß. Die Kegelschnecken sind eingeschlechtlich ,es gibt also Männchen und Weibchen. Ihr Gift ist auch für Menschen gefährlich, bei einigen Arten wirkt es tödlich .1993 wurden 16 Todesfälle bekannt, von denen zwölf von Conus geographus (s. Foto) verursacht wurden. ert

0 Kommentare

Neuester Kommentar