Gesundheit : TU Berlin hat mehr Drittmittel eingeworben

-

Die Technische Universität Berlin hat nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr elf Prozent mehr Drittmittel eingeworben als im Jahr 2001. Die Vorjahressteigerung habe bereits 4,5 Prozent betragen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität konnten im vergangenen Jahr 72,8 Millionen Euro eingeworbene Drittmittel ausgeben, teilt die Hochschule mit. Dies sei umso beachtlicher, da die TU immer weniger Wissenschaftler habe. Noch 1997 habe es 472 Professuren an der TU gegeben, Ende vergangenen Jahres nur noch 335. akü

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben