Gesundheit : TU- Modellstudiengang vermittelt Fachwissen zur internationalen Wirtschaftskooperation

clw

Die Technische Universität Berlin bietet ab dem Wintersemester 1999 den Modellstudiengang "Global Production Engineering" an. In vier Semestern wird technisches und ökonomisches Fachwissen im Bereich der internationalen Wirtschaftskooperation vermittelt, die Hälfte des Lehrangebotes wird dabei in englischer Sprache unterrichtet. Der Schwerpunkt des vom Deutschen Akademischen Austauschdienstes unterstützten Studienganges liegt auf der euro-asiatischen Zusammenarbeit und bietet als Abschluss wahlweise den "Diplom Ingenieur" oder einen "Master of Science in Global Production Engineering". Die Studenten sollen zusätzlich zu den produktionstechnischen und wirtschaftlichen Schwerpunkten für kulturelle Differenzen sensibilisiert werden, die durch die Vernetzung international tätiger Betriebe immer mehr an Bedeutung gewinnen. Daher ist für deutsche Studenten ein 13 wöchiges Industriepraktikum im asiatischen Raum Teil der Ausbildung. Bewerbungsschluss ist der 30. September 1999.Weitere Informationen unter www.ipk.fhg.de/kt/lehre/gpe.html oder beim Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb, Telefon 030 / 390 06-243.

0 Kommentare

Neuester Kommentar