Gesundheit : Tübingen: Vorlesungen nur für Kinder

NAME

Die bundesweit erste Vorlesungsreihe extra für Kinder hat die Universität Tübingen als vollen Erfolg gewertet. „Wir haben den jungen Menschen Lust auf Wissenschaft gemacht“, sagte Rektor Eberhard Schaich in seiner Bilanz. Wegen der regen Resonanz soll das Vorhaben im nächsten Sommersemester wiederholt werden.

Zwischen 500 und 800 Kinder hatten nach Angaben der Hochschule an jeder der Veranstaltungen teilgenommen. Alle im Alter zwischen acht und 14 Jahren. Die Hochschullehrer hatten für ihr junges Publikum acht Vorträge zu Themen vorbereitet, wie: Warum sind die Dinosaurier ausgestorben?; Warum speien Vulkane Feuer?; Warum sterben wir?, Warum gibt es Frauen und Männer? Warum gibt es Reiche und Arme? und: Warum lachen wir über Witze? Außer den Themen stimmten die Professoren auch die Dauer ihrer Vorlesungen auf das Publikum ab und begrenzten diese auf eine halbe Stunde. „Man muss nicht nur selbst von seinem Fach etwas verstehen, sondern man muss es auch so vermitteln können, dass es junge Leute verstehen“, sagte Schaich zum Erfolg des Projektes. Diese Erkenntnis sei für ihn und seine Kollegen sehr lehrreich gewesen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben