Gesundheit : Umweltdelikte: Zahl steigt deutlich weiter

In Deutschland werden immer mehr Umweltstraftaten registriert, aber immer weniger Umweltdelikte aufgeklärt. 1998 wurden insgesamt 47 900 derartige Delikte aufgenommen, vier Prozent mehr als 1997, teilte das Umweltbundesamt (UBA) mit. Die Aufklärungsquote liege derzeit bei 57 Prozent, 1992 waren es noch noch 70 Prozent. Zahlen für 1999 liegen noch nicht vor.

An erster Stelle stehen mit rund 75 Prozent der unerlaubte Umgang mit gefährlichen Abfällen, hier wurden 31 172 Fälle bekannt. Auf Platz zwei folgen Gewässerverunreinigungen mit etwa 15 Prozent. Die dritthäufigste Straftat seien Bodenverunreinigungen mit knapp fünf Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben