Gesundheit : Uni Göttingen: Hochschule bildet Diplom-Juristen aus

Als erste Hochschule will die Universität Göttingen Juristen auch mit einem Diplom entlassen. Die ersten Urkunden sollen bereits im Juni vergeben werden, teilte die Universität am 18. Mai mit. Damit wird ein erster berufsbefähigender Abschluss für Juristen unterhalb des zweiten Staatsexamens geschaffen. Dafür ist in der Reformdiskussion bisher hauptsächlich der Bachelor nach sechs Semestern im Gespräch, auf den ein Masterstudium aufbauen soll. Die neuen Abschlüsse sollen auch dazu beitragen, die Studienabbrecherquoten zu senken.

Die Hochschule reagiert damit auf eine Empfehlung der Justizministerkonferenz. Ein Bedarf an Diplom-Juristen wird vor allem in der Wirtschaft gesehen, außerhalb der Anwaltstätigkeit, also beispielsweise in der Beratung. "Volljuristen" müssen weiterhin das erste und zweite Staatsexamen ablegen, die Voraussetzung für die Zulassung als Rechtsanwalt, Staatsanwalt oder Richter sind.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben