Gesundheit : Unter Druck

Manuelle Therapien, eine sinnliche Art zu heilen

-

Was sind manuelle Therapien?

Heilen mit den Händen gehört zu den ältesten Therapien. Durch gezielte Manipulation von blockierten Gelenken und Wirbeln oder am Bindegewebe sollen körperliche Beschwerden und damit zusammenhängende Schmerzen beseitigt werden. Eine gesunde Haltung wird bewusst gemacht und eingeübt.

Wogegen helfen sie?

Sie helfen insbesondere bei Beschwerden am Rücken und der Wirbelsäule sowie bei Haltungsschäden. Sinnvoll ist die Stärkung der Muskelatur und die Korrektur von Fehlhaltungen.

Was sind die Nebenwirkungen?

Blaue Flecken können gelegentlich auftreten. Knochenbrüche oder ausgerenkte Gelenke sind sehr selten, wenn die Behandlungen durch erfahrene Therapeuten erfolgen.

Was kostet es?

Eine Stunde Rolfing kostet zwischen 70 und 90 Euro. In diesem Rahmen bewegen sich auch die anderen Therapieformen. Die gesetzlichen Kassen zahlen nicht. Ausnahmen sind Chiropraktik oder Feldenkrais, falls ein Arzt die Methoden anbietet. Private Kassen haben einen größeren Spielraum. pja

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben