Gesundheit : Unterirdisches Meer auf Jupitermond?: Forscher vermuten flüssiges Salzwasser auf Ganymed

Unter der Oberfläche des Jupitermondes Ganymed könnte es nach Ansicht von US-Wissenschaftlern einen Ozean geben. In dem flüssigen Salzwasser in knapp 200 Kilometer Tiefe könnte sich auch Leben entwickelt haben, berichteten die Forscher bei einer Tagung der American Geophysical Union in San Francisco.

Die Wissenschaftler der Universität von Kalifornien in Los Angeles hatten die Entdeckung auf Grund von Magnetfeldmessungen der NASA- Raumsonde Galileo gemacht. Die ungewöhnlichen Daten der Sonde ließen sich nur durch einen Ozean unter der eisigen Oberfläche des planetengroßen Mondes erklären. Vereistes Wasser kommt in unserem Sonnensystem häufiger vor. Flüssiges Wasser ist dagegen sehr selten und gilt als Voraussetzung für die Entstehung von Leben. Das Wasser auf Ganymed soll den Salzgehalt irdischer Meere haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar