Gesundheit : Urahn von T. rex entdeckt

-

Die gefundenen Fossilien stammen aus der späten Jurazeit vor rund 160 Millionen Jahren, wie Autoren um Xu Xing vom Pekinger Institut für Paläontologie der Wirbeltiere jetzt im Fachmagazin „Nature“ berichten (Band 439, Seite 715). Der Ur-Dino erhielt den Namen „Guanlong wucaii“, das bedeutet etwa „gekrönter Drache von den fünffarbigen Steinen“ und bezieht sich auf das Gestein am Fundort, im Junggar Becken, Provinz Xinjiang, im Nordwesten Chinas.

Mit drei Metern Größe war „Guanlong wucaii“ deutlich kleiner als Tyrannosaurus rex, der 9 bis 13 Meter groß werden konnte. Es handelt sich um das „primitivste Mitglied einer Gruppe, die sich zu dem furchterregenden Tyrannosaurus rex entwickelte. Bemerkenswert ist der aufblasbare Nasenkamm – ein bisher einmaliges Phänomen. „Für einen Jäger dürfte es gefährlich gewesen sein, einen solchen auffälligen Kamm zu haben“, erklärt Xu Xing. „Er könnte auch dazu gedient haben, das andere Geschlecht anzuziehen“, vermuten die Autoren, unter denen auch amerikanische und kanadische Forscher sind. Damit gehört der Nasenkamm in die Reihe von Ornamenten bei Wirbeltieren, die zu Vorteilen bei der sexuellen Selektion führen. Der Nasenkamm könnte zudem zur Erzeugung von Tönen gedient haben. pja

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben