Gesundheit : US-Ärzte: Baby von HIV geheilt

Berlin - Amerikanischen Ärzten ist es gelungen, ein Baby dauerhaft vom Aidsvirus zu befreien und damit vermutlich zu heilen. Das heute zweieinhalb Jahre alte Kind hatte sich im Mutterleib mit dem Aidsvirus HIV angesteckt. Die Infektion der Mutter war erst während der Niederkunft entdeckt worden. Ärzte der Medizinischen Hochschule von Mississippi in Jackson hatten das Baby bereits 30 Stunden nach der Geburt mit drei Aidsmedikamenten behandelt. 29 Tage später war so gut wie kein Erreger mehr im Körper nachweisbar, berichtete die Virologin Deborah Persaud von der Johns-Hopkins- Universität auf einer Fachtagung in Atlanta. Die Ärzte hoffen, dass die frühzeitige Behandlung das Aidsvirus daran gehindert hat, sich in den Abwehrzellen des Kindes einzunisten. Damit könnte sie ein Modell für künftige Therapien bei Neugeborenen werden. Allerdings sind Mutter und Kind seit einigen Monaten nicht mehr auffindbar. wez

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben