Gesundheit : Vergabe von Studienplätzen: ZVS lässt alle Bewerber in fünf NC-Fächern zu - Auswahlgespräche werden hinfällig

cct

In den Studiengängen Biologie, Betriebswirtschaftslehre, Jura, Haushalts- und Ernährungswissenschaft sowie Lebensmittelchemie wird die Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) zum Wintersemester alle Bewerber zulassen. Auswahlgespräche werden für diese Studiengänge demnach hinfällig. Für 85 Prozent der Bewerber werde sich sogar der Ortswunsch erfüllen lassen.

Möglich wurde diese frühe Bekanntgabe durch den Staatsvertrag über die Vergabe von Studienplätzen, der am 1. August in Kraft getreten ist. Laut Bernhard Scheer, Pressesprecher der ZVS, hat sich diese Entwicklung schon im letzten Semester abgezeichnet, als in der Betriebswirtschaftslehre alle Bewerber spätestens im Nachrückverfahren zugelassen werden konnten. Es sei jedoch nicht die Zahl der Studienplätze angestiegen, sondern die Zahl derjenigen Bewerber habe zugenommen, die zunächst einen Dienst, wie zum Beispiel den Wehrdienst, antreten müssten. Die Vergabe der Studienplätze solle in diesen Fächern jedoch auch in Zukunft durch die ZVS durchgeführt werden, um Überhänge an besonders beliebten Hochschulen und Hochschulorten zu verhindern.

Viele Bewerber in sechs anderen Numerus-Clausus-Fächern müssen dagegen weiterhin zittern, ob sie einen Studienplatz bekommen: Bei Architektur, Medizin, Pharmazie, Psychologie, Tiermedizin und Zahnmedizin lag die Zahl der Bewerbungen deutlich über dem Studienplatzangebot. Am deutlichsten sei das Überangebot an Bewerbungen bei Tiermedizin und Psychologie gewesen, wo es bis zu dreimal mehr Bewerber als Plätze gäbe. Die ZVS wird ihre Zulassungs- und Ablehnungsbescheide am 7. September verschicken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar