Gesundheit : "Virtuelle Archäologie": Troja und Altägypten im Computer neu erbaut

gms

Mit speziellen Computerprogrammen wollen deutsche Wissenschaftler das antike Troja und Altägypten wiedererstehen lassen. In dem Projekt "Virtuelle Archäologie" der Universität Tübingen und des Deutschen Archäologischen Instituts in Berlin werden nach Angaben der ebenfalls beteiligten Multimediafirma ART+COM archäologische Daten und Informationen aus der Satellitenfernerkundung zusammengeführt. Die auf zweieinhalb Jahre angelegten Entwicklungen werden vom Bundesforschungsministerium mit 7,2 Millionen Mark gefördert, teilte das Unternehmen in Berlin mit.

Durch die Nutzung von Radar- und Satellitendaten können Archäologen den Angaben zufolge neue Erkenntnisse zur Geschichte und Entwicklung der antiken Fundorte gewinnen. Das System sei später gut für den Einsatz in Museen geeignet. Auch Anwendungen in anderen Wissenschaftsbereichen sollen erforscht werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar