Gesundheit : Vor 40 Jahren: Erster Ausstieg ins All

Joachim Mahrholdt/dpa

Außeneinsätze im All sind längst Alltag in der bemannten Raumfahrt. Doch der erste Ausstieg eines Menschen in den Weltraum vor 40 Jahren brachte den sowjetischen Kosmonauten Alexej Leonow in große Gefahr. Für 24 Minuten verließ Leonow am 18. März 1965 die Raumkapsel „Woschod 2“. Im luftleeren Raum ließ der Sauerstoff im Raumanzug diesen so stark anschwellen, dass Leonow fast nicht wieder durch die Luke gepasst hätte. „Meine Handschuhe, Stiefel, der ganze Anzug blähten sich so weit, dass ich darin schwebte“, erinnert sich der Ex- Kosmonaut heute an diese Schrecksekunde. Der damals 30-jährige Raumfahrer musste Druck aus dem Anzug ablassen, bevor er sich wieder in die Station hineinzwängen konnte.

Es war eine Sensation, ohne schützende Raumkapsel in der Umlaufbahn zu sein; ein Abenteuer, das Erdlinge gerne als „Weltraumspaziergang“ verharmlosen. Über den Helmlautsprecher hatte sich Leonow mit Parteichef Breschnew in Verbindung gesetzt, der sich nach seinem Befinden erkundigte. Der Kreml übertrug den kurzen Dialog über Radio und Fernsehen ins ganze Sowjetreich. Ein weiterer Raumfahrt-Triumph der Russen über die Amerikaner, die ihren ersten Astronauten schon in ein entsprechendes Training geschickt hatten.

Lebensgefährlich gestaltete sich durch mehrere technische Fehler auch der Rest dieser Mission – bis zur Rückkehr auf die Erde. „Woschod2“ landete schließlich 2000 Kilometer entfernt vom errechneten Zielpunkt – von Hand gesteuert. Von diesen Dingen erfuhr man erst später, der Westen allemal.

Alexej Leonow steht auch für die Epoche des kosmischen „Tauwetters“, der sowjetisch-amerikanischen Zusammenarbeit im Weltall. Als Kommandant flog er im Juli 1975 das Raumschiff „Sojus 19“. Es traf sich im Orbit mit der letzten jemals gestarteten Apollo-Kapsel. Als sich Astronauten und Kosmonauten in der Umlaufbahn die Hände reichten, sei es der bewegendste Moment seines Lebens gewesen, schrieb Leonow später. Auch diese Mission wäre um ein Haar tödlich verlaufen – für die beteiligten Amerikaner.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben