Gesundheit : Warum werden Lippen blau?

Thomas de Padova

Luft ist eine bessere Sauerstoffquelle als Wasser. In einem Liter Luft sind durchschnittlich 200 Milliliter Sauerstoff enthalten, in einem Liter Wasser nur sieben Milliliter. Beim Atmen gelangt der Sauerstoff aus der Luft über die Lungen ins Blut. Das ist ein besonderer Saft. Er enthält im Unterschied zu Wasser Substanzen, die Sauerstoff binden können: Eiweißmoleküle mit Kupfer- oder Eisenatomen im Zentrum.

Bei Hummern oder Tintenfischen übernimmt kupferhaltiges Hämocyanin den Sauerstofftransport. Sie haben blaues Blut. Bei uns Menschen färbt das eisenhaltige Hämoglobin das Blut bei der Sauerstoffaufnahme hellrot. Über Arterien und Kapillaren gelangt es ins Körpergewebe, wo das Hämoglobin den Sauerstoff wieder abgibt: Es desoxygeniert.

Gleichzeitig nimmt das Blut Kohlendioxid auf. In Gewebe mit aktivem Stoffwechsel, wo viel Kohlendioxid ins Blut übergeht, wird das Blut sauer, was die Sauerstoffabgabe beschleunigt. Das zurückfließende venöse Blut enthält mehr desoxygeniertes Hämoglobin und ist deutlich dunkler bis bläulich gefärbt.

In der Regel strömt das Blut schnell zurück zur Lunge. Verweilt es länger an einem Ort, gibt es mehr Sauerstoff ab. Das passiert etwa, wenn man lange im kühlen Wasser badet. „Der Körper stellt die Blutgefäße bei Kälte enger“, sagt der Hämatologe Wolf-Dieter Ludwig von der Berliner Charité. „Dadurch verlangsamt sich die Blutströmung, das Blut verliert mehr Sauerstoff.“ Ab einer Schwelle von fünf Gramm desoxygeniertem Hämoglobin pro 100 Milliliter Blut zeige sich dies als Blaufärbung.

Am deutlichsten färben sich die Lippen. Die Haut ist hier dünn, das blaue Blut scheint durch, vor allem bei hellhäutigen Typen, deren Lippen nicht mit dunklen Pigmenten durchsetzt sind. Generell treten bei heller Haut die Venen stärker hervor – daher womöglich auch die Vorstellung von „blaublütigen“ Menschen: In Adelskreisen galt es als vornehm, sich nicht der Sonne auszusetzen.

Eine Blaufärbung (Zyanose) tritt auch bei Erkrankungen auf, wenn das Herz nicht mehr kräftig genug pumpt und das Blut länger in den Kapillaren verweilt. Im Extremfall steht es still: Leichname haben stets blaue Lippen. Dagegen bekommen Menschen, die unter Blutarmut leiden, beim Baden keine blauen Lippen. Wer ohnehin wenig Hämoglobin im Blut hat, bei dem überschreitet auch das desoxygenierte Hämoglobin die Schwelle zur Blaufärbung nicht so leicht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben