Gesundheit : Was die Parteien wollen

-

Einen kostenlosen Kindergartenplatz fordern fast alle Parteien. Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) will ein gebührenfreies erstes KitaJahr. Nach den Plänen der FDP soll der Kindergartenbesuch ab dem dritten Lebensjahr kostenlos sein. Bedenken meldet nur die CDU an. Es sei eine „Illusion“, dass man kostenlose Kindergartenplätze finanzieren könne, sagt Hessens Ministerpräsident Roland Koch.

Alle Parteien sind sich darüber einig, dass die Jüngsten bereits im Kindergarten mit dem Lernen beginnen sollen. Konkrete Pläne gibt es aber nicht. Ein SPD-Konzept von Regierungsberater Karl Lauterbach ist offenbar vom Tisch. Es sah eine Gemeinschaftsschule und eine verpflichtende Vorschule für alle Drei- bis Sechsjährigen vor. Damit gewinne man keine Wahlen, heißt es aus der SPD. Annette Schavan, Bildungsministerin in Baden–Württemberg und mögliche neue Bundesbildungsministerin für die CDU, sagte v or kurzem, dass „Kindergärten und Grundschulen auch organisatorisch stärker zusammenrücken“ müssten. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben