Gesundheit : Was ein Studium kostet

-

, Lehramtsstudent, nimmt für die letzten drei Semester 500 Euro Studienkredit pro Monat zur Finanzierung der Lebenshaltungskosten auf. Bei Abschluss des Studiums hat er 9000 Euro Schulden aus dem Kredit. Als Berufseinsteiger im Gymnasium verdient er knapp 22000 Euro im Jahr; monatlich muss er über zehn Jahre 96 Euro zurückzahlen, das entspricht 5,3 Prozent seines Einkommens (bei einem Zinssatz von 5,1 Prozent). Beispiel 2: Karin M. , Jurastudentin, nimmt 350 Euro Studienkredit pro Monat auf. Sie schafft ihr Studium in acht Semestern, ihre Schuldenlast beträgt 16800 Euro. Die KfWFörderbank schlägt ihr vor, den Kredit bei einem Zinssatz von 5,1 Prozent über zehn Jahre zurückzuzahlen, das sind 179 Euro pro Monat – 7,8 Prozent ihres jährlichen Bruttoeinkommens von 27700 Euro. Karin M. zieht es aber vor, nur 134 Euro zu bezahlen, über 15 Jahre.

Beispiel 3: Gert K. studiert Wirtschaftswissenschaften und nimmt 650 Euro Studienkredit pro Monat auf. Nach acht Semestern hat er 31200 Euro Schulden aus dem Studienkredit. Sein Bruttoeinkommen beträgt jährlich 40000 Euro. Wenn er jeden Monat 248 Euro (7,4 Prozent seines Einkommens) zurückzahlt, braucht er zehn Jahre zur Tilgung. Wählt er die maximale Rückzahlungsdauer von 25 Jahren, zahlt er pro Monat 184 Euro. D.N.

0 Kommentare

Neuester Kommentar