Gesundheit : Was ist eine Vollversammlung?

Wenn sich eine Anzahl Studenten an der Freien Universität (FU) versammelt und gegen den Krieg protestiert, so handelt es sich noch lange nicht um eine "studentische Vollversammlung". Darauf weist die FU hin. In unserem Bericht vom 22. November war von "der studentischen Vollversammlung der FU" die Rede, die am Mittwoch vergangener Woche eine Resolution gegen Bundeswehreinsätze in Afghanistan verabschiedet habe; tatsächlich hatte jedoch lediglich ein "Anti-Kriegs-Komitee" zu dem Protest im Foyer der Mensa aufgerufen. Damit sich ein Treffen "studentische Vollversammlung" nennen darf, sind bestimmte Voraussetzungen für die Einberufung erforderlich. Beschlussfähig ist eine studentische Vollversammlung nur, wenn fünf Prozent der Studenten - also rund 2000 - anwesend sind. Diese Voraussetzungen lagen nicht vor.

Zum behaupteten Streik von elf Hochschullehrern am Dienstag und Mittwoch, den die Studenten in ihrer Resolution unterstützten, erklärt das Rechtsamt der FU: "Wir überprüfen noch, ob es überhaupt zu Arbeitsniederlegungen gekommen ist." Von den elf Unterzeichnern des Streikaufrufs seien nur fünf hauptberuflich Professoren an der FU.

0 Kommentare

Neuester Kommentar