Gesundheit : Wer ist für schulentlassene Jugendliche verantwortlich?

NAME

„Die unklaren Zuständigkeiten sind ein spezielles deutsches Problem. In anderen Ländern kennt man das so nicht“, erläutert Renate Hendricks. Sie ist Vorsitzende des Bundeselternrates und spricht über die brisante Frage, wer für Schüler verantwortlich ist, die von einer Schule verwiesen werden. Das passiert jeden Tag. Seit ein Schulverweis in der Vorgeschichte zum Massaker von Erfurt eine Rolle gespielt hat, wird dies wieder öffentlich diskutiert.

„Schulpsychologen und Sozialarbeiter müssen in die Schule, damit sie Jugendliche in schwierigen Situationen begleiten können“, fordert die Elternratsvorsitzende. Sie möchte, dass auch die Eltern 18- und 19-jähriger Schüler über gravierende Einschnitte im Schülerleben informiert werden. „Die Jugendlichen nabeln sich ja auch nicht sofort von zuhause ab.“

Weder Schulbehörde noch Kultusminister haben sich nach den Worten der GEW-Vorsitzenden Eva-Maria Stange bisher zum Schulverweis des Erfurter Täters Robert Steinhäuser geäußert. „Die Jugendhilfe kann eingeschaltet werden, um wie hier, den Verweis von einer Schule zur anderen zu begleiten . War sie es?“ Ein Schulverweis – als allerletztes Disziplinarmittel - könne ohnehin nicht von der Schule, sondern nur von der Schulbehörde ausgesprochen werden. Eines möchte Eva-Maria Stange aber nicht: Den Lehrern auch noch diese moralische Verantwortung aufhalsen. „Die Zuständigkeiten müssen geklärt und die Möglichkeit geschaffen werden, die Verantwortung wahr zu nehmen.“ rt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben