Gesundheit : Wie es weitergeht

-

Als hätte ein Wettrennen eingesetzt: Bereits 40 deutsche Hochschulen boten im vergangenen Jahr KinderVorlesungen an, 2004 wird ihre Zahl voraussichtlich auf 70 steigen. Kinder-Unis gibt es inzwischen nicht nur in Deutschland, sondern auch in der Schweiz und Österreich. Das Grundprinzip ist überall ähnlich: Bis zu tausend Kinder verfolgen im größten Hörsaal der Hochschule 45-minütige Vorlesungen über Fragen wie „Warum träumen wir?“

Einige Unis haben Schwerpunkte – die Uni Oldenburg etwa hat nur naturwissenschaftliche Vorträge im Programm – oder bieten begleitende Veranstaltungen an. Die „Humboldt-Kinder-Uni“, die am Donnerstag zu Ende geht, umfasste auch Workshops für Kinder aus sozialen Brennpunkten, in Zusammenarbeit mit dem Kindermuseum Labyrinth. Und der Tagesspiegel beteiligte sich mit einem Kinderreporter-Team, das sehr engagiert für den „Kinderspiegel“ berichtete.

Im kommenden Wintersemester soll eine weitere Staffel der Kinder-Uni folgen, kündigt die Humboldt-Uni an, und eine Buchveröffentlichung ist auch geplant. Der dva-Verlag, in dem das sehr schöne Buch über die erste Tübinger Staffel erschienen ist, bringt Mitte März einen Folgeband heraus, wieder illustriert von Klaus Ensikat (224 Seiten, 19,90 Euro).D.N.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben