Gesundheit : Wie kurz, wie lang, wie schwer?

-

Vor 20 Jahren stellte eine internationale Kommission fest, dass der Metallstab des Urmeters zu ungenau für die moderne Wissenschaft und Produktion geworden ist. Denn Metall gilt längst nicht mehr als so unverwüstlich wie ein anderer Stoff: Licht. Seither wird ein Meter anders definiert: als die Strecke, die das Licht im Vakuum während einer Drittelmilliardstel Sekunde durchläuft. Die Sekunde indessen wird seit 1967 auf die Periodendauer der radioaktiven Strahlung von Cäsium133 zurückgeführt. Damit ist das Kilogramm die einzig verbliebene Einheit, die seit 1889 durch einen Maßkörper dargestellt wird: das Urkilo. Nicht nur in Berlin, auch anderswo arbeiten Forscher daran, hier Abhilfe zu schaffen. So könnte man etwa die Ionen eines Goldstrahls zählen, bis ein Kilogramm erreicht ist. Andere Wissenschaftler wollen das Kilo mit Hilfe elektrischer Größen definieren: Bei der „Wattwaage" wird die Gewichtskraft eines Kilogrammstückes durch die Kraft eines Magnetfeldes auf eine stromdurchflossene Spule ausgeglichen. Allerdings müsste auch diese Waage zuvor geeicht werden und hätte damit alle Messungenauigkeiten, die beim gegenwärtigen Urkilo auftreten. HS

0 Kommentare

Neuester Kommentar